21 der, die, das und zählen

ganzheitlich lernen

Wir festigen die "Wortpaare" des Fressens, das Nomen und seinen Begleiter, also "die Gurke", üben die Mehrzahlformen und arbeiten weiter am Mengenverständnis und dem Zählen. 


Lernziele



- Nomen, Begleiter und Silben wiederholen


- Mehrzahlformen festigen  

- die Zahlen und das Zählen wiederholen 

Material

- Spielzeuglebensmittel, wenn möglich in mehrfacher Ausführung: Apfel, Blaubeeren 
  (Heidelbeeren), Brot, Gras, Gurke, Karotte, Kartoffel, Kleeblatt, Mais, Milch, Wurm, Wurst

- Memokarten: „Fressen“

- der, die, das als Bild oder Figur 

- Tasche, darin liegen die Spielzeuglebensmittel 

Spieldauer: ca: 10 - 20 Minuten

Vorbereiten

Die Lebensmittel liegen in der Tasche, die Memokarten liegen bereit. 

Anleitung

Zum Einstieg zeige ich meine Begleiterfiguren und lasse sie von den Kindern im Chor benennen. "Hier ist "der Der, hier ist "die Die" und hier ist "das Das". Sehr gut, hier sind der, die und das." Achtung! Versuchen Sie so gut es geht nur den Begleiter zu benennen, das Hauptaugenmerk nicht zu sehr auf "der Der" zu lenken. Einige Kinder nannten bei mir nun beide, also hier ist der Der Hund. 

Das erste Kind nimmt das ein Lebensmittel heraus und benennt es. Gemeinsam wieder-holen wir die Bezeichnung: "Hier ist (mit dem Finger darauf zeigen) die (Handzeichen) Gur ke (Silbenbogen in die Luft zeichnen)." Nun frage ich das Kind: "Zu welchem Begleiter gehört die Gurke?" - "Die." - "Richtig, die Gurke gehört zur Die. Leg die Gurke bitte zur Die."

Kommt das zweite, gleiche Lebensmittel dazu, frage ich das Kind: "Wie viele Gurken sind es jetzt?" - "Zwei." - "Genau, jetzt sind es zwei Gurken." 

Variante 1

Mit Kindern, die noch nicht gut zählen können, arbeite ich mit zwei bis drei Spielzeug-lebensmittel oder nehme ein Spielzeug und eine Memokarte. 

Wer keine Spielzeuglebensmittel hat, kann auch nur mit den Memokarten arbeiten. Wenn die Kinder noch nicht gut zählen können, empfehle ich, die Karten zweimal auszudrucken und nur die einzelnen Lebensmittel für dieses Spiel zu verwenden. 

Variante 2 

Fortgeschrittene, also Kinder die bereits sehr sicher zählen, eventuell sogar schon die Zahlen kennen, dürfen die Lebensmittel zusammen rechnen. "Du hast eine Gurke, jetzt kommen 7 Gurken (auf der Memokarte) dazu, wie viele Gurken hast du jetzt?" -"?" - "Komm, wir zählen sie zusammen. 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, und eins sind 8 Gurken." 


Theorie/Praxis

Oftmals werden die Silben im Kindergarten und der Schule geklatscht, die Kinder machen gerne mit, leider musste ich feststellen, dass dann die ganze Aufmerksamkeit auf das Klatschen gerichtet ist, das Sprechen wird vergessen. 

Das Zeichnen der Silbenbogen passt besser zum Sprechvorgang und übertönt die Worte nicht, so dass sich diese besser einprägen können. 

Natürlich können die Silben zur Abwechslung auch geklatscht werden, die Kinder lieben es, 
verschiedene Klatschvarianten auszuprobieren: über dem Kopf, hinter dem Rücken, unter einem Bein, etc. 

Vor der Einführung meiner Begleiter-Handzeichen nutzte ich den Satz: "Das ist der Hund." als ersten Satz. Leider musste ich feststellen, dass er viele Kinder verwirrt, weil der Begleiter "das" schon 1 x vorkommt. Eigentlich wüssten die Kinder, das es "der Hund" heisst, jetzt sollten sie aber zuerst "das" sagen, ... Deshalb habe ich das "Das" durch "Hier" ersetzt, so klappt es besser.

Chunks/Redemittel:

Hörverständnis - rezeptive Übung

- Zu welchem Begleiter gehört (der, die, das) Nomen?
- (Der, die, das) Nomen gehört (zum Der, zur Die, zum Das).
- Leg (der, die, das) Nomen bitte (zum Der, zur Die, zum Das).
- Wie viele Nomen (in der Mehrzahl) sind es jetzt?
- Jetzt sind es Nomen (in der Mehrzahl).
- Du hast (Zahl) Nomen, jetzt kommen (Zahl) Nomen dazu, wie viele Nomen (Mehrzahl)
  sind es jetzt?

Sprechen - reproduktive Übung

- Hier ist (der, die, das) Nomen. 
- Hier sind (Zahl) Nomen (in der Mehrzahl).

Vorlagen






Kommentare